#IAMCPGermany nimmt weiter Fahrt auf!

IAMCP-Mitglieder Promo-Aktionen für #MBS19 und #DirectionsEMEA

IAMCP ist die Chance, Euch geschäftlich weiterzuentwickeln und am Puls der Zeit zu bleiben!

Jetzt Mitglied werden und die Community der Microsoft Partner weiter stärken.

Das IUR-Thema hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig der Verbund #IAMCPGermany für Microsoft Partner ist. Das ist eine wichtige Info für uns Microsoft Partner!

Es ist auch ein Beleg dafür, dass Microsoft die Partner wertschätzt und für #IAMCPGermany ein wichtiger Meilenstein, der einmal mehr den Zusammenhalt der Partner untereinander belegt.

#IAMCPGermany ist das Netzwerk der Microsoft Partner und unsere Community bietet den Mitgliedern Vorteile im Dialog mit Microsoft und unterstützt bei allen Themen rund um die Partnerschaft.

Nutz die Chance! Exklusiv für #IAMCPGermany-Mitglieder – für kurze Zeit

#Directions EMEA -Promo-Aktion Meldet Euch für 799 Euro an (der Normalpreis beträgt 1.199 Euro).

#IAMCPGermany meets #MBS19 Promo-Aktion Meldet Euch für 699 Euro an (der Normalpreis beträgt 879 Euro).

Mitgliedsantrag ausfüllen und zum Mitmacher werden!

Promo-Code anfordern bei IAMCP-Mitgliederbetreuung@iamcp.de

IAMCP Vorstand gewinnt FranklinCovey / InnovationLeaders als Fördermitglied

Wer kennt es nicht, das weltweit meistverkaufte Leadershipbuch „The 7 Habits of Highly Effective People“, von Stephen R. Covey. Leadership sowie damit verbunden „Diversity & Inclusion“ sind zentrale Grundlagen für persönlichen wie geschäftlichen Erfolg.

Auch Satja Nadella hebt dies immer wieder hervor und legt es den Microsoft Partnern ans Herz.

Wir sind daher sehr stolz, die InnovationLeaders Academy & Business Consulting GmbH – exklusiver Consulting- und Trainingspartner von FranklinCovey für den gesamten Microsoft Partnerkanal in D-A-CH-FL  als strategisches Fördermitglied des IAMCP Deutschland gewonnen zu haben.

Der Geschäftsführer, Fred Keßler M.BC., wird sich in Kürze zusammen mit FranklinCovey in Webinaren vorstellen und dann ab jetzt auch regelmäßig die Chaptermeetings besuchen, um Gespräche zu führen, sich ein Bild zu machen und spezielle Angebote schnüren, die auf die IAMCP-Mitgliederbedürfnisse zugeschnitten sind.

Wer darauf nicht warten mag, kann Fred ab sofort kontaktieren unter fk@innovationleaders.ceo

IAMCP und die Directions EMEA vertiefen die Zusammenarbeit!

„Gemeinsam mehr erreichen“

Vom 09. bis zum 11. Oktober 2019 findet in Wien die diesjährige Directionsstatt. Neben den Dynamics-Partnern werden alle Partner angesprochen, die im SMB-Kundenumfeld aktiv sind.

Entsprechend gewinnt die Directions auch für IAMCP weiter an Bedeutung!

IAMCP ist das Netzwerk der Microsoft Partner und unsere Community bietet den Mitgliedern Vorteile im Dialog mit Microsoft und unterstützt bei allen Themen rund um die Partnerschaft.

Wir werden auf der diesjährigen Directions EMEA in Wien vom 9.-11. Oktober mit einem eigenen Stand Vorort sein. Wir werden auch wieder Round-Tables organisieren und uns aktiv einbinden. Anmeldung Directions EMEA

Achtung – nur für IAMCP-Mitglieder:

Für IAMCP Mitglieder gibt es eine Promo-Aktion. Meldet Euch für 799 Euro an (der Normalpreis beträgt 1.199 Euro). Die Aktion läuft bis Ende September. Promo-Code anfordern

Noch kein IAMCP-Mitglied?

Jetzt noch IAMCP Mitglied werden und zu den günstigen Konditionen an der der Directions teilnehmen. IAMCP Mitglied werden

Ideenaustausch IAMCP mit Microsoft: IAMCP LearningCircle

Mitglieder diskutieren hybride Lernmodelle und Skill-Development-Initiativen

IAMCP lud erstmals zum Summit in das Microsoft Headquarter, um gemeinsame Lösungswege für Herausforderungen hybrider Lernmodelle zu entwickeln.

München, den 05. Juni 2019: Über 30 Mitglieder des Learning Circle der International Association of Microsoft Channel Partners (IAMCP) – sowie mehrere deutsche Microsoft Learning Partner kamen am 05. April zusammen, um über die Zukunft des Lernens und den besten Weg zur Schließung der immensen Skill Gap im Bereich der Digitalisierung und IT zu diskutieren. Im deutschen Microsoft Headquarter sprachen die Gäste über neue Lernmodelle mit Hanna Altheimer (Microsoft OCP – Team) und Vertretern von Microsoft World Wide Learning, Wilfried Paroubek, Jeroen van Hilton und Greg Pearson.

Hybride Lernmodelle ergänzen künftig klassische Präsenzseminare
Diskutiert wurde besonders die Einbindung und Kombination von sogenannten Microlearnings – kurze Lerneinheiten in Kombination mit digitalen Übungen – sowie Online Kursen wie Massive Open Online Courses (MOOC) und anderen Lernmedien in die klassischen Präsenzseminare als hybride Lernmodelle. Besonders letzteres wird von Microsoft und anderen Herstellern immer hochwertiger produziert und Kunden kostenfrei auf Plattformen wie Open EDX, MS Learn und Azure Academy zur Verfügung gestellt.

Wie die hybriden Lernmodelle umgesetzt werden, zeigte eindrucksvoll Azure-Alchemist Matthias Gesseney (LeeX). Für den Schweizer Bildungsanbieter Digicom und Microsoft entwickelte Gesseney bereits hybride Lernkurse zu den Themen Azure, AI und Data Science, die er auch als Trainer und Lerncoach erfolgreich umsetzt.

Hybride Lernmodelle stellen Microsoft Learning Partner vor HerausforderungenDoch die hybriden Lernmodelle stellen Microsoft Learning Partner auch vor große Herausforderungen. So müssen hohe Investitionen in technische Lösungen getätigt werden, die einer regelmäßigen Weiterentwicklung bedürfen. Darüber hinaussteigt auch der Bedarf an neuen Business-Modellen für Learning Partner. Ein weiteres dringendes Problem wurde in der Skill-Initiative für Trainer ausgemacht, die nicht mehr nur als Trainer vor Ort, sondern auch im virtuellen Raum und als Lerncoach Inhalte verständlich vermitteln müssten. Ebenso benötigen laut IAMCP Sales-Mitarbeiter Produkt-Trainings und auch Kunden bräuchten Unterstützung beim  Ausbau und der Organisation einer neuen Lern- und Personalentwicklungskultur.

Probleme gemeinsam lösen: Intensivere Zusammenarbeit der Wettbewerber gewünscht
Microsoft wolle eigenen Angaben zufolge in Zukunft vertrieblich intensiver mit wenigen ausgewählten Learning Partnern zusammenzuarbeiten, die in der Lage seien, große Initiativen zu unterstützen. Kleinere und klassische Learning Partner stellen sich derzeit die Frage, ob und wie das Geschäftsmodell verändert werden muss, damit auch sie weiterhin erfolgreich am Wettbewerb teilnehmen können.

Viele Learning Partner äußersten deshalb den Wunsch, einer stärkeren Kooperation im Rahmen der IAMCP, um aktuellen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen. Ein Lösungsweg ist der Ausbau der IAMCP als Kontaktpunkt für deutsche Microsoft Learning Partner. Obwohl ggf. Wettbewerbssituationen bestehen, könnten sich die Learning Partner im Rahmen eines Zusammenschlusses unter dem Dach der IAMCP, gemeinsam Herausforderungen stellen und als Partner für Großprojekte auftreten.

Des Weiteren möchten die Learning Partner künftig über den Erfahrungsaustausch hinaus enger miteinander kooperieren und gemeinsam Themen vertiefen. Ein weiterer Ansatz wäre der Aufbau einer gemeinsamen IAMCP-Lernplattform oder gemeinsame Weiterbildungsprojekte für Trainer.

Kick-off des IAMCP BusinessCircle/ re:union MSBSC mit viel kreativen Ideen und inspirierenden Vorträgen

Gemeinsam Ziele und Visionen entwickeln

Ein gelungenes Kick-off hat am 13. Mai den Start des neuen IAMCP Business Circle/ re:union MSBSC eingeläutet. Daniela Reher, Leiterin der OCP Partner Programme, hieß die 36 Teilnehmer bei Microsoft in München willkommen. Sie freute sich, dass das starke Netzwerk des MSBSC in der IAMCP ein neues Zuhause gefunden habe und so weiterlebe. Georg Rösch, stellvertretender Vorsitzender des IAMCP-Vorstands und Vorstand der Lanworks AG, stellte die Idee des IAMCP – „Gemeinsam mehr erreichen“ – und die unterschiedlichen Angebote vor. Seine Vision zum neuen Circle, legte Axel Schönmüller(Kumavision), der den neuen Circle leiten wird, dar: „Gutes bewahren und Neues zusammen gestalten“.

Im ersten Teil des Kick-Offs erklärte Mathias Herrmann von Alleherzen, wie Management mit Objektive & Key Results funktioniert und worauf bei der Umsetzung zu achten ist. Im Anschluss nahm er sich viel Zeit für Fragen der Teilnehmer, genauso wie Dr. Tobias Adam von Magnify Innovation. Dieser sprach über den Unterschied zwischen Neuerungen und echter Innovation und erklärte, wie Magnify Innovation mit systematischer Innovation Kunden hilft, u.a. neue Geschäftsmodelle, Produkte und Vermarktungswege für sich zu finden. Damit bewies er zugleich, was die IAMCP und das ganze Ökosystem der Microsoft Partner einzigartig macht: Erstklassige Experten aus allen Bereichen der IT unterstützen sich gegenseitig und lernen voneinander.

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Damit war nicht nur genug Gesprächsstoff für eine ausgiebigen Networking-Pause vorhanden: Der Ton war gesetzt für die zwei Breakouts in zweiten Teil. An den Tischen gingen die Teilnehmer je fünf Fragen zu unternehmerischen und zu persönlichen Herausforderungen nach. Die Vorbereitungen und der Ablauf wurden von Kerstin Westebbe als Coach unterstützt, so dass am Ende eine Vielzahl wichtiger Themen und kreativer Ideen für den Circle gesammelt werden konnten. Nach einem Nachmittag anstrengender Gruppenarbeit und intensivem Networking ließen einige Teilnehmer die Eindrücke noch bei einem gemeinsamen Abendessen im Hutong Club nachwirken – ganz im Geist des MSBSC und des neuen IAMCP Business Circle.

Interesse mehr über IAMCP und re:union MSBSC zu erfahren? Schickt uns eine E-Mail an: exMSBSC@iamcp.de

IAMCP German Chapter e.V.

End of Support von Windows 7 und Office 2010

Office 365 und Windows 10 lösen ihre Vorgänger 2020 endgültig ab

Microsoft schicktWindows 7 und Office 2010 im kommenden Jahr in den Ruhestand:

Support-Ende für Windows 7 ist am 14. Januar 2020, für Office 2020 am 13. Oktober 2020.

Eure Kunden, die diese Produkte noch im Einsatz haben, sollten also bald umsteigen: Durch die Einstellung der Sicherheits-Updates mit dem End of Support können Sicherheits- und Compliance-Risiken entstehen. Geht darum aktiv auf eure Kunden zu und sprechen Sie mit ihnen über die Alternativen. Detaillierte Informationen und Material für euch und eure Kunden findet ihr hier.

 

Bericht zur IAMCP Mitgliederversammlung 19. März 2019

Am 19. März fand die Mitgliederversammlung des IAMCP Chapter Germany e.V. statt.

Die Mitgliederversammlung wurde online durchgeführt und um 16:30 Uhr offiziell eröffnet. Mit über 36 anwesenden Mitgliedern war die benötigte stimmberechtigte Mitgliederzahl für die ordnungsgemäße Durchführung erreicht.

Klaus Fander erörterte die Finanzen für das Jahr 2018, die sich im Umfang der vergangenen Jahre bewegte.

Für das Jahr 2019 ist in der Finanzplanung eine starke Steigerung der Mitgliederbeiträge geplant.

Einnahmen:
Stand heute 102 Mitglieder –> Wachstum geplant, daher mehr Einnahmen in 2019.
Zuschuss von MS für die Unterstützung mit einem Alliance Manager(in)

Ausgaben:
Account Management und Alliance Management, alle anderen Ausgaben bleiben in der Höhe wie bisher.
Der ausgewiesene Fehlbetrag ist unser Investment für die Zukunft, was sich dann durch die weiteren Mitgliederbeiträge rechnet und aktuell durch die Rücklagen gedeckt ist.

IAMCP Next ist der nächste Schritt für unsere Vereinigung. Till beschreibt die Entwicklung des Vereins von IAMCP zur IAMCP Next und die damit verbundene Anfrage von Microsoft hinsichtlich Partnerbetreuung. Dabei ergeben sich 3 Kernthemen:

  • Mitglieder-Wachstum und –Entwicklung
  • Mehrwerte schaffen und Leistungen verbessern
  • Zusammenarbeit mit Microsoft stärken und Standing verbessern.

Zusammen mit unseren direkten Microsoft-Ansprechpartnern Dr. Rainer Pöltz und Sebastian Grassl ist das Projekt auf einem guten Weg. Wir konnten Kathrin Geltinger als Alliance Manager gewinnen und haben heute schon die ersten Erfolge durch ihre Unterstützung und Kontakte zu verzeichnen. Hierzu zählt die Teilnahme bei den Fast Forward Days mit einer IAMCP Lounge im April in Berlin. Weitere Aktionen, wie die aktive Teilnahme an der DPK, sind schon in Planung.

Der gewählte Vorstand besteht nunmehr aus folgenden Personen:

  • Vorsitzender: Till Vieregge
  • stellvertretender Vorsitzender: Georg Rösch
  • Schatzmeister: Klaus Fander
  • Vorstand für Business Development: Peter Piekenbrock

Wir danken Alexandra Hanke für ihre sehr ideenreiche Mitarbeit im IAMCP-Vorstand und wünschen ihr in Verbundenheit viel Erfolg für ihr neues WIT Vorhaben.

Als Board-Mitglied wurde Frank Boshuizen berufen.

Im Anschluss der JHV wurde Carmen Belasius noch in dem Board berufen.

Wir möchten noch an dieser Stelle hervorheben, dass unser IAMCP Next Projekt für unsere Zukunft wichtig ist. Wir wollen das Momentum mitnehmen, die Power durch mehr Mitglieder zu nutzen, aber so wie in der Vergangenheit das Ziel verfolgen, da wo es für die Mitglieder sinnvoll ist, mit Microsoft zusammenzuarbeiten und da wo es angebracht ist, auch klar Stellung zu beziehen oder konstruktive Kritik zu üben.

Die neuen im Board!

Wir freuen uns, unser zwei neuen Board-Mitglieder vorstellen zu dürfen:

 

Frank Boshuizen, seit kurzem Vorstand der GFN AG und Lead des IAMCP LearningCircle, wurde einstimmig zum Board-Mitglied der IAMCP Deutschland gewählt.

Sein Fokus ist die Vernetzung aller Learning-Partner und die Förderung des Austauschs untereinander, um weiterhin erfolgreich am Markt agieren zu können. Seinen Schwerpunkt sieht er darin, über die IAMCP die Entwicklung neuer hybrider Lernmodelle zu unterstützen.

 

 

 

Carmen Belasus ist nach knapp 17 Jahren bei Microsoft seit einem Jahr Business Development Managerin bei Cloudbridge. Cloudbridge Consulting unterstützt B2B-Unternehmen bei der Digitalisierung und Optimierung von Marketing und Vertrieb. Carmen ist begeisterte Netzwerkerin und brennt für das optimale Zusammenspiel zwischen Marketing und Vertrieb in digitalen und disruptiven Zeiten.

Sie möchte ihr Netzwerk und Know How in die IAMCP Community mit einbringen und wird aktiv an IAMCPnext – insbesondere am Projekt re:union MSBSC – mitwirken.

Frischer Wind kommt auf: „IAMCPnext“

Unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ hat der Vorstand das Projekt „IAMCPnext“ gestartet. Wir wollen den vielen Microsoft Partnern in Deutschland eine Stimme geben und sie unterstützen, mehr aus ihrer Partnerschaft mit Microsoft zu machen. Dazu gehören die neu konzipierten Business Talks, die euch bisher am meisten aufgefallen sein dürften. Aber wir planen noch mehr:

Unsere Website bekommt ein Facelift und ihr erhaltet ab März jeden Monat einen Newsletter mit einer veränderten Struktur, die es euch einfacher machen soll, für euch relevante Themen und Events zu finden. Wir werden unseren LinkedIn-Auftritt ausbauen, um auch Nicht-Mitglieder zu erreichen. Auch in der Kommunikation von Microsoft an Partner werden wir in Zukunft präsenter sein: Unter der Rubrik „Partner2Partner“ werden wir einen festen Platz bekommen und regelmäßig unsere Themen einspielen können.

Und natürlich wollen wir euch mehr bieten: Dazu bauen wir die Verdrahtung mit Microsoft aus, um für euch schneller aktuelle Microsoft-Themen in die Talks und die Kommunikation zu bekommen.

Wir sind dabei, das ehemalige MSBSC als IAMCP Business Circle zu integrieren, und wollen noch einen weiteren Circle aufbauen, in dem wir eines der High Prio-Themen der Digitalen Transformation tiefer behandeln wollen. Seid also gespannt, was sich in der IAMCP tun wird – und bringt euch gerne ein mit Themen, Anregungen und Feedback! Die IAMCP ist zum Mitmachen da: Wir freuen uns auf eure Beiträge!

End of Support für alte Server-Versionen

Microsoft schickt zwei seiner Server-Versionen in den Ruhestand: Am 9. Juli 2019 ist End of Support für SQL Server 2008, am 14. Januar 2020 für Windows Server 2008. Damit enden die Sicherheits-Updates. Für Ihre betroffenen Kunden können dadurch Sicherheits- und Compliance-Risiken entstehen.

Sprechen Sie sie deshalb in Ihrem Interesse frühzeitig darauf an und zeigen Sie Ihnen Alternativen auf. Neben einem Upgrade auf die letzte OnPremise-Version sind eine Migration nach Azure und für Unternehmen das Erwerben des erweiterten Supports mit Sicherheits-Updates für weitere drei Jahre möglich. Genaue Informationen finden Sie auf dieser Microsoft-Seite.