IAMCP re:think 2016 im Kloster Eberbach

Am 27.10.2016 lud der IAMCP Chapter Germany e.V. Microsoft Partner zu seiner jährlichen Veranstaltung re:think 2016 nach Eltville in das Kloster Eberbach ein. Im deutschen Chapter der internationalen Association der Microsoft Channel Partners sind ca. 80 Microsoft Partner Unternehmen organisiert. Das deutsche Chapter fördert den Austausch von Microsoftpartnern untereinander stärkt deren Geschäftsbeziehungen zu Microsoft auch außerhalb der jährlich von Microsoft organisierten Deutschen Partnerkonferenz. Re:think sind die Best – Practice Days des IAMCP Chapter Germany, die traditionell nach der Partnerkonferenz stattfinden und somit auch einen Rückblick auf diese bietet. Bei dem diesjährigen Treffen fanden sich ca. 40 Microsoft Partner, meist vertreten durch Geschäftsführer und Entscheider, im Rheingau zusammen, um sich über das Thema „Microsofts Deutsche Cloud“ auseinanderzusetzen. Als Referenten konnte der IAMCP führende Vertreter von Microsoft, aber auch aus Unternehmen, die bereits praktische Erfahrungen mit der Deutschen Cloud gesammelt haben, gewinnen. „Das Datentreuhändermodell mit der Deutschen Telekom ist einmalig und 100% sicher, aber wer in die Deutsche Cloud geht, ist auch in der deutschen Cloud! Das hat auch Nachteile bzgl. der internationalen Konnektivität“ so z.B. Ralf Wigand, Senior Partnermanager beim Microsoft Azure Global Expansion Team, der bei dem Redmonder Konzern für die Entwicklung der internationalen Rechenzentren und insbesondere für das deutsche Modell zuständig ist. Und Christoph Heiming, Director Partner Business & Development Germany bei Microsoft Deutschland, konstatiert gleich zu Beginn der Konferenz: “Seit es die Deutsche Cloud gibt, entscheiden sich viele unserer Kunden für unsere europäischen Azure Rechenzentren in den Niederlanden und Irland!“ Bei den Thementischen am Nachmittag kamen schließlich die Microsoftpartner untereinander so richtig ins Gespräch, z.B. Diskussionen zu der Umstellung des Partnerprogramms oder zu dem Thema „Woman in Technology“, das im Rahmen des IAMCP den Anteil der Frauen in der Technologie und deren Zusammenarbeit fördern möchte. „Ich habe heute viele Informationen mitgenommen, die man sonst nicht so bekommt und vor allem tolle neue Kontakte gewonnen.“ so ein Konferenzteilnehmer nach der Veranstaltung. Der IAMCP plant für 16.11.2017 den nächsten re:think.