Zusammenfassung der Microsoft Worldwide Partner Conference 2016 vom 10.-14.07.2016 in Toronto/Canada

IAMCP Mitteilungen 01.08.2016 (Hardy Lutz)

Die deutschen Teilnehmer des IAMCP Chapter Germany berichten über die WPC in Toronto.

Satya Nadella eröffnete am Montagmorgen die WPC 2016 mit einem beruhigenden Satz für uns Partner: “Microsoft war immer ein durch Partner geleitetes Unternehmen und wird immer ein durch Partner geleitetes Unternehmen bleiben” und schloss diesen beruhigenden Satz mit einem artigen Applaus ab. Über die große, generelle Microsoft Mission: “Empower every person and every organization on the planet to achieve more” kam er auf vier wesentliche Punkte für die digitale Transformation:

  • Engage customers (mit dem Kunden arbeiten, ihn befähigen)
  • Empower employees (Mitarbeiter befähigen mit den neuen Technologien umzugehen)
  • Optimize operations (Prozesse optimieren)
  • Transform products (Produkte/Dienstleistungen in die Cloud transformieren)

Intelligente Antworten von der Maschine

Aber das Herzblut von Satya Nadella liegt eindeutig in den großenartigen Möglichkeiten, beliebig viele persönliche und maschinenbezogene Daten miteinander zu vernetzen und zugänglich zu machen. Dies wird durch den Einsatz der Cloud und deren enormen Rechenleistungen möglich. Anhand des mathematischen Modells der Graphentheorie, dass er mehrfach erwähnt („power of the data graph“), ergeben sich aus der Analyse unstrukturierter Daten die Möglichkeit daraus neue Werte und somit neue Produkte zu schaffen[1]:

  • Die Vernetzung von beruflichen und persönlichen Apps
  • Die Weiterentwicklungen von Bots „as a human interface“, quasi die neuen Apps, (Microsoft Bot Framework https://dev.botframework.com
  • Die Idee, dass „machine learning“ und die natürliche Interaktion mit der Maschine (Cortana) über „Conversation as a platform“ zu einem selbstlernden digitalen „Butler“ wird.

Mit der Azure Cortana Intelligence Suite (https://azure.microsoft.com/de-de/suites/cortana-intelligence-suite/) lässt sich in dieser Hinsicht schon einiges verwirklichen. Eine Live-Demo über die Interaktion mit der Maschine, die zur Entscheidungsfindung wirklich intelligent beitrug, wurde von den Partnern überaus positiv angenommen.

Feedbackschleife über Apps

Entsprechend der o.g. Linie sind die folgenden Tools für die Interaktion und das Schließen der Feedbackschleife in der Mensch-Maschine Kommunikation für die nahe liegende Zukunft bedeutsam:

Schnell digitalisieren

Zum Ende der Keynote von Satya Nadella lud er sich Jeff Immelt, CEO General Electric, auf die Bühne. In diesem Interview hat Jeff Immelt in beeindruckender Weise beschrieben, dass es für einen Industriekonzern wie den seinen, überlebenswichtig ist, die Digitalisierung voranzutreiben: „Es gibt eine Demarkationslinie für Industriebetriebe: auf der einen Seite steht die Vergangenheit und auf der anderen Seite die Zukunft. Und die Zukunft wird bestimmt von denjenigen, die am schnellsten digitalisieren!“

Der Microsoft Slogan „We want to empower every person on the planet to achieve more“ durchzog die ganze Konferenz. In vielen Seesions wurde immer wieder unter verschiedenen Blickwinkel darauf verwiesen, dass die Microsoft-Plattform, die Innovationskraft der Partner in Bezug auf die Prozess- und Problemlösung beim Kunden, die Digitalisierung hinsichtlich der Microsoft-Dienste und -Produkte vorantreibt:

  • Productivity (Office 365)
  • Business Apps (Dynamics 365)
  • Application platform innovation (Azure)
  • Data & intelligence (Cortana analytics)
  • Security (enterprise mobility suite)

Und was gab es noch auf der WPC 2016?

Virtual Reality

Natürlich dürfen die die Show-Effekte mit der “Virtual Reality“ nicht fehlen. Und so wurde auch auf dieser WPC der Stand der Technik eindrucksvoll demonstriert: mit einer virtuellen Flugzeugturbine, innerhalb derer technische Einzelheiten virtuell über das Gerät Hololens sichtbar wurden. (www.hololens.com )

„Dynamics online“ wird jetzt „Dynamics 365“

Damit ist eine schnellere, einfachere und durchgängigere Bedienung In Dynamics 365 möglich. Mit Office 365 soll in der Cloud eine gegenseitige Vernetzung stattfinden.

Windows 10 als Mietmodell

Windows 10 Enterprise E3 gibt es jetzt nach Ablauf der Gratisfrist für 7$ je Monat über den Cloud Solution Provider Channel.

Microsoft entwirft einen Online-Studiengang: Microsoft Professional Degree in Dat Science

Mit dem Microsoft Professional Degree (https://academy.microsoft.com/en-US/professional-degree/data-science) will Microsoft junge Menschen motivieren, sich als Datenspezialisten zu qualifizieren.

RMS wird Azure Information Protection

Mit der Übernahme von „Secure Island“ wird das etwas schmalbrüstige Azure Rights Management Service zu „Azure Information Protection“ aufgewertet, in dem z.B u.a. auch eine Datenklassi. (https://blogs.technet.microsoft.com/enterprisemobility/2016/06/22/announcing-azure-information-protection/)

Der Tag der Deutschen Partner

Der letzte Tag stand im Zeichen der deutschen Keynote mit Sabine Bendiek, Chefin von Microsoft Deutschland. Sie hatte eine unterhaltsame und humorvolle Ansprache gehalten und die deutschen Partner auf die digitale Transformation eingeschworen. Der DACH Partner Manager Floris van Heijst hat die Ziele des Fiskaljahrs 2017 für die deutschen Partner heruntergebrochen und der Deutschland-Partner Manager Christoph Heiming präsentierte die Deutschen Partner of the Year und bedankte sich bei ihnen (https://blogs.partner.microsoft.com/mpn-germany/country-partner-of-the-year-2016-deutschland). Und am Rand der Konferenz fiel auch, dass man sich generell auf weniger betreute Partner, die das Cloudgeschäft voranbringen, konzentrieren möchte.

[1] Anmerkung des Verfassers: Vor diesem Hintergrund erscheint der Kauf des beruflichen sozialen Netzwerks LinkedIn eine logische Konsequenz für die Fortschreibung dieser Vision.